Kreuzflug „Unbekanntes Südamerika“ im privaten VIP Flugzeug

REISEDATUM: 05. - 25.03.2020
Wien/Zürich – Bermuda – Kolumbien – Peru – Chile – Falkland – Brasilien – Frz. Guyana – Wien/Zürich


Wenn Sie schon alles kennen, dann gönnen Sie sich mit dieser Reise etwas ganz Besonderes.


Abseits der gängigen Routen führt der Kreuzflug unter anderem nach Pereira und Medellín in Kolumbien, weiter nach Chiclayo in Peru sowie Puerto Varas und Torres del Paine in Chile. Die Falkland Inseln, Iguazu in Brasilien und Französisch Guyana werden ebenfalls angeflogen. Maximal 30 Reisende haben die Chance auf ein berauschendes Abenteuer für alle Sinne.

Reiseplan

 

1. Tag: Donnerstag, 05.03.2020 Wien – Bermudas 

Abflug in Wien/Privatterminal mit unserem „high level Privatjet“ um 11:00 Uhr. Unsere eigene Crew wird Sie auf dem Flug über den Atlantik mit Köstlichkeiten verwöhnen. Ankunft auf Bermuda ca. 14:30 Uhr. Anschließend Inselrundfahrt. Bermuda ist ein britisches Inselterritorium im Nordatlantik, das für seine rosafarbenen Sandstrände wie Elbow Beach und Horseshoe Bay bekannt ist. Der ausgedehnte Marinestützpunkt Royal Naval Dockyard verbindet moderne Sehenswürdigkeiten wie das interaktive Dolphin Quest mit Seefahrtsgeschichte im National Museum von Bermuda. Die Insel ist von einer Mischung aus britischer und amerikanischer Kultur geprägt, was besonders in der Hauptstadt Hamilton spürbar wird. 
 

2. Tag: Freitag, 06.03.2020 Bermudas – Kolumbien/Medellín 

Abflug Bermudas 12:00 Uhr, Ankunft in Medellín 15:00 Uhr. 
Herzlich willkommen in einer der innovativsten Städte der Welt und in der „Stadt des ewigen Frühlings“. Medellín ist die Hauptstadt des Antioquia Departamentos und liegt im Nordwesten Kolumbiens im Zentrum des Aburrá Tals, durch das auch der Fluss Medellín fließt. Mit drei Millionen Einwohnern ist Medellín die zweitgrößte Stadt Kolumbiens. Medellín sticht als Gastgeber verschiedener Veranstaltungen, Messen und als Kulturzentrum des Landes hervor und erlangte traurige Berühmtheit durch die Machenschaften von Pablo Escobars Medellín-Kartells in den 1980er- und 1990er-Jahren. Die Stadt verfügt über eine überirdische Metrostation und mehrere Seilbahnen. 
Nach Ankunft stehen eine erste Erkundungsfahrt und erste Besichtigungen der zweitgrößten Stadt in Kolumbien auf dem Programm. 

Übernachtung in Medellín. Abendessen in einem ausgewählten Restaurant in Medellín.
 

3. Tag: Samstag, 07.03.2020 Kolumbien/Medellín 

Stadttour, Park Arví & Blumenerlebnis in Santa Elena. Direkt an der Stadtgrenze Medellíns können Sie frische Luft einatmen und den tollen Ausblick auf die westlichen Andenkordilleren im Naturschutzgebiet Arví genießen. Es ist der ideale Ort, um etwas über das lokale Ökosystem und die Bedeutung dieses Naturschutzgebiets für die Stadt zu lernen. Das Naturschutzgebiet ist mit der Stadt durch eine Seilbahn verbunden, sodass Sie den Übergang vom ländlichen Raum in die urbane Gegend sehen können. Ganz in der Nähe, in den Bergen von Antioquia (über 2000 Meter hoch), befindet sich das kleine Dorf Santa Elena, das die Heimat einer Vielzahl von traditionellen Blumenbauern ist. Die Blumengestecke für das Blumenfest im August (“Feria de las Flores“), die “silletas“ genannt werden, haben eine eindrucksvolle Geschichte und sind heutzutage ein kulturelles Symbol Medellíns. Lernen Sie eine ökologische Blumenfarm kennen und erleben Sie die traditionelle, bäuerliche Kultur Santa Elenas. Anschließend erreichen Sie mit der Seilbahn Santo Domingo, das einst in Medellín ein berüchtigtes Viertel der Bandengewalt war. Die Seilbahn wurde ursprünglich gebaut, um die Innenstadt für die Menschen aus der Umgebung zugänglicher zu machen. Heute ermöglicht sie den Besuchern einen Einblick in das Leben der vormals an den Rand gedrängten Bevölkerung. Von dort aus können wir ebenfalls das Stadtzentrum erkunden, indem wir durch die Innenstadt von Medellín schlendern und den berühmten Botero Platz mit einer Ausstellung des kolumbianischen Künstlers Fernando Botero, dessen Skulpturen ein Wahrzeichen der Stadt geworden sind, besuchen. Auf dieser Tour werden Sie mehr über die Verwandlung Medellíns von einer der gefährlichsten Städte der Welt zu einem faszinierenden Schmelztiegel der Kulturen, mit möglicherweise den gastfreundlichsten und herzlichsten Menschen der Welt, lernen. 
 

4. Tag: Sonntag, 08.03.2020 Flug Medellín – Pereira 

Gegen Mittag Weiterflug mit unserm Privatjet von Medellín nach Pereira. Flugzeit ca. 30 Minuten. 
Pereira ist die Hauptstadt des Departements Risaralda und liegt am westlichen Fuß der Zentralkordillere. Rund um Pereira gibt es viele Hügel und Felder, auf denen Früchte, Gemüse, tropische Landwirtschaftsprodukte sowie Kaffee angebaut werden. Am Nachmittag erste Einführung in die Kaffeewelt Kolumbiens. Nächtigung und Abendessen in der 4* Lodge Casa San Carlos. 
 

5. Tag: Montag, 09.03.2020 Pereira – Kaffeezone  

Während des Vormittags Besuch einer Kaffeeplantage. Der Besuch beinhaltet eine technische und praktische Einführung in den Prozess des Kaffeeanbaus und der Produktionsprozesse, von der Ernte bis zur fertigen Tasse. Besichtigung von Salento, einem malerischen Dorf, das durch seine koloniale Bauweise, viele Cafés und Kunstläden besticht. Nächtigung und Abendessen in der 4* Lodge Casa San Carlos. 
 

6. Tag: Dienstag, 10.03.2020 Pereira Bogota – Chiclayo 

Abflug Pereira 10:00 Uhr, Ankunft Bogota 10:40 Uhr, Abflug Bogota 17:00 Uhr, Ankunft Chiclayo 20:00 Uhr. Zwischenstopp in der Hauptstadt von Bogota: Besuch der „Plaza de Bolivar“, der umliegenden Regierungsgebäude, der Altstadt „La Candelaria“, der Kirche „San Francisco“, des Goldmuseums „Museo del Oro“, des Botero Museums, des Smaragdmuseums.

Anschließend Fahrt zum Flughafen und Weiteflug nach Chiclayo in Peru. Flugzeit ca. 5,5 Std. 

Chiclayo liegt in der Regio Lambayeque, an der Nordküste Perus. Wir kommen von der grünen Landschaft Kolumbiens in die halbtrockene Wüste Nordperus. Fahrt zum HotelCasa Andina Select (4*) oder Hotel Wyndham Chiclayo Hotel (4*). 
 

7. Tag: Mittwoch, 11.03.2020 Chiclayo/Besichtigungen 

Besichtigung der archäologischen Fundstellen von Huaca Rajada, Ort des sensationellen Fundes eines Fürsten der Moche-Epoche. Mittagessen in einem landestypischen Restaurant. Am Nachmittag Besichtigung des Museums Tumbas Reales del Señor de Sipán. Das Museum ist eines der modernsten und interessantesten Museen in ganz Südamerika. Hier können Sie das Grab von Sipán bestaunen. Die Architektur des Museums orientiert sich an den Tempeln der Moche Kultur.  

Übernachtung in Casa Andina Select Chiclayo (3–4*). Abendessen im Hotel. 
 

8. Tag: Donnerstag, 12.03.2020 Chiclayo – Trujillo 

Heute erkunden wir die Umgebung, Fahrt über Landweg (ca. 3 ½ Stunden). 
Auf dem Weg sehen wir den archäologischen Komplex El Brujo und unternehmen eine Besichtigung des Museums der “Señora de Cao”. Besuch des Mondtempels der Moche-Kultur “Huaca de la Luna” und Sonnentempels “Huaca del Sol”. Die Sonnenpyramide ist eines der größten präkolumbischen Heiligtümer Südamerikas, gebaut aus Millionen von Lehmziegeln.

Übernachtung im schönen Hotel Costa de Sol Trujillo (4* Superior). Das Hotel liegt direkt vor dem Plaza de Armas mit seiner kolonialen Pracht und eleganten Gebäuden. 
 

9. Tag: Freitag, 13.03.2020 Trujillo – Pisco – Paracas 

Vor dem Abflug haben wir noch die Möglichkeit, die größte Lehmziegelstadt (die Größte der Welt) Chan Chan (Sonne Sonne) zu besichtigen. Chiclayo Abflug ca. 13:00 Uhr. Ankunft Pisco 14:45 Uhr (Flugzeit 1,40 Stunde). Nach Ankunft in Pisco kurze Fahrt nach Paracas zu unserem Hotel, das direkt am Meer liegt. Abendessen.  
 

10. Tag: Samstag 14.03.2020  Islas Ballestas/Klein Galapagos – Paracas 

Am Vormittag Fahrt zu den Klein Galapagos Inseln „Islas Ballestas“, die seit dem Jahr 1975 zum Naturschutzgebiet „Reserva Nacional de Paracas“ gehören. Sie beherbergen heutzutage Seelöwen, Pinguine, Kormorane, Pelikane, Möwen und Peru-Tölpel. Der Guano (Vogelkot) wird auch immer noch regelmäßig von den Felsen abgetragen.  
Am Nachmittag fahren wir über die Halbwüste zur angelegten Agrarzone (zukünftige Agrarzone Südperus). Im Weingut Bodega Tacama werden wir alles über Tradition, Pisco, Wein, Kellertechnik und peruanische Küche erfahren. Am späten Nachmittag Fahrt zum Hotel. Übernachtung Paracas. Abendessen. 
 

11. Tag: Sonntag, 15.03.2020 Paracas – Calama/Atacama Wüste 

Am späteren Vormittag Fahrt zum Flughafen nach Pisco und Flug nach Calama in die Atacama Wüste. Nach Ankunft in Calama Fahrt entlang der Andencordillera mit seinen bis über 6.000 Meter hohen Vulkanen. Unser Ziel wird die kleine Ortschaft San Pedro de Atacama sein, auf 2.500 Meter Höhe. 
Am Abend Sternenbeobachtung unter dem klarsten Sternenhimmel der Welt, der sich vor Ihren Augen wie ein Fenster zum Universum öffnet.  

 

12. Tag: Montag, 16.03.2020 San Pedro de Atacama – Salar – Valle de la Luna 

Diesen Tag werden Sie multiplex gestalten. Von einer wunderschönen Wanderung im Tal „Valle de la Muerte“ bis zu den wunderschönen Sehenswürdigkeiten wie Salar de Atacama, Lagunen in der Hochebene, Thermalquellen und einem Sonnenuntergang im Valle de la Luna. 

Übernachtung und Abendessen in San Pedro de Atacama.  
 

13. Tag: Dienstag, 17.03.2020 Geysire El Tatio – Puerto Varas 

Frühmorgens Exkursion zu den Geysiren El Tatio, die ihre stärksten Aktivitäten während des Sonnenaufganges haben. Sie befinden sich zur Grenze von Bolivien und ca. 95 Kilometer von San Pedro de Atacama entfernt auf einer Höhe von ca. 4.400 Metern. Beginn circa 4.30 Uhr (Rückkehr nach San Pedro de Atacama circa 12.00 Uhr). Frühstück bei den Geysiren. Mittagessen und anschließend Fahrt zum Flughafen Calama und Flug nach Puerto Montt. Flugzeit ca. 4,5 Std. 

Nach Ankunft Fahrt in die nette deutschgeprägte Ortschaft Puerto Varas. 

Bei Schönwetter können wir den fantastischen Blick auf den Vulkan Osorno und den See Llanquihue in seiner vollen Pracht bewundern. Abendessen und Nächtigung im Hotel Cumbres Puerto Varas 4*. 
 

14. Tag: Mittwoch, 18.03.2020 Vulkan Osorno – Petrohue  

Am Vormittag Fahrt entlang des Seeufers des Llanquihue Sees. Bei Schönwetter fahren wir hinauf bis zu der kleinen Skihütte am Vulkan Osornos, von wo wir eine atemberaubende Aussicht genießen können. Die Petrohue Wasserfälle werden unser nächster Besichtigungspunkt werden im Nationalpark Vicente Pérez Rosales. Bei einer leichten Wanderung durch den valdivianischen Naturwald werden wir Ihnen die chilenischen Naturbäume näherbringen. Uriges Essen bei Alex, einem lokalem Bauern am Gletschersee Todo los Santos. Rückfahrt nach Puerto Varas und Besuch des Auswanderer Museums der Zillertaler. Hier werden wir Details über die österreichische Einwanderung in der Zone erfahren. Abendessen und Nächtigung in Vares. 
 

15. Tag: Donnerstag, 19.03.2020 Puerto Varas – Puerto Natales – Torres del Paine 

Heute führt unser Privatflug weiter Richtung Süden, über die Anden nach Puerto Natales. Abflug Varas ca. 09:00 Uhr, Ankunft in Puerto Natales ca. 10:45 Uhr (Flugzeit 1:45 Stunden). 
Anschließend Fahrt in den Nationalpark Torres del Paine mit Besichtigung der Milodon Höhle „Cueva del Milodon“. Hier wurden Ende des 19. Jahrhunderts Teile vom Riesenfaultier gefunden. 
Auf der neuen Verbindungsstrecke nähern wir uns langsam dem Nationalpark, einem der schönsten von Südamerika. Übernachtung im Torres del Paine. 
 

16. Tag: Freitag, 20.03.2020 Torres del Paine  

Tagesausflug in den Nationalpark, der im Jahre 1959 gegründet wurde.  
Fahrt und Besichtigung der großartigen Flora und Fauna am Ende der Welt. Ein Zuhause heutzutage von Guanacos, Nandus, Kondoren, Flamingos und vielen anderen Vogelarten. Leichte Wanderung  im Nationalpark. Schiffsreise am Lago Grey, die uns bis zu den Gletschern führen wird (wetterbedingt!). 

Übernachtung im Torres del Paine. 
 

17. Tag: Samstag, 21.03.2020 Puerto Natales – Falkland Island 

Vormittags Weiterflug mit unserem Privatjet, zuerst über Patagoniens wildes Rückgrat die Anden und weiter auf die Falklandinseln. Flugzeit ca. 4,5 Std. 
Nach Ankunft in Stanley Fahrt in die Ortschaft und Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Geschichte dieser umstrittenen Inselgruppe. Abendessen und Übernachtung in einem einfachen landestypischen Hotel.  
 

18. Tag: Sonntag, 22.03.2020 Falkland Island – Iguazu Nationalpark – Wasserfälle

Inselrundfahrt, bevor es zum Flughafen geht. Abflug nach Foz do Iguazu, zu den größten Wasserfällen Südamerikas. Flugzeit ca. 5 Std. Dieses Naturschauspiel gehört zu den spektakulärsten Naturschauspielen des Kontinents und darf auch auf dieser Reise nicht fehlen. Nach Ankunft Fahrt in den Nationalpark Iguazu und Check-in in das Hotel Belmond Das Cataratas, das direkt vor den Wasserfällen liegt. Am späten Nachmittag erster Erkundungsrundgang zu den Wasserfällen. 
Abendessen im Hotel. 

 

19. Tag: Montag, 23.03.2020 Iguazu – Franz. Guayana/Porto Alegre  

Porto Alegre Abflug 12:00 Uhr, Ankunft CAY 17:00 Uhr (Flugz. 5 Std.). 
In den Morgenstunden Spaziergang zu den Wasserfällen. 
Weiterflug über Brasilien bis ins französische Guayana. Nach Ankunft erste Erkundungsfahrt durch die Hauptstadt Cayenne. Übernachtung in Cayenne.  
 

20. Tag: Dienstag, 24.03.2020 Franz. Guayana/Weltraumstation  

Besichtigung des Weltraumzentrums in Kourou. Dieses zählt zu den günstigsten gelegenen Weltraumbasen der Erde. Die Ariane-Raketen der ESA starten von hier aus. Bei einem Rundgang durch das Space Center besichtigen Sie auch das Space Museum. Themen wie Raumschifffahrt, das Universum und andere Technologien werden Ihnen näher gebracht (Vorsicht: Aufgrund eines Raketenstartes kann die Besichtigung ausfallen). Besichtigung der wichtigsten Gebäude von Guayana und seiner Architektur. Abschiedsabendessen. 
Gegen 22:00 Uhr Rückflug nach Europa.  

 

21. Tag: Mittwoch, 25.03.2020 Franz. Guayana – Wien  

Ankunft in Wien ca. 14:00 Uhr. 

Flugzeiten- sowie Programmänderungen vorbehalten.  

PREISE  

Reisepreis pro Person EUR 56.000,- I CHF 64.450,-  
Kein Einbettzimmerzuschlag für Alleinreisende (gilt nicht für Paare und Familien)

Teilnehmerzahl  

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen  
Maximalteilnehmerzahl: 35 Personen  
 

Eingeschlossene Leistungen  

Flug im privaten VIP-Flugzeug ab/bis Wien und/oder Zürich mit ALL-Businessclass- Sitzen (Lie-Flat)  
Zubringerflüge aus Deutschland nach Wien oder Zürich und retour in Businessclass  
30 kg Freigepäck pro Person plus Handgepäck im VIP-Flugzeug  
VIP-Bordservice inkl. sämtlicher Getränke an Bord  
Flugtaxen und Sicherheitsgebühren  
Transfers/Rundfahrten/Besichtigungen laut Programm  
Deutschsprachige, lokale Guides  
Unterbringung in den besten 4*- und 5*-Hotels auf Basis DZ  
Verpflegung: Halbpension inkl. Getränke  
Reisebegleitung ab/bis Wien bzw. Zürich durch Melanie und Richard Frühwirt  
Mitreisender Arzt  
Mitreisender Reiseexperte  
Gepäckservice während der gesamten Reise  
VIP-Flughafen-Abfertigung bei Ein- & Ausreise  
Erledigung aller Ein- und Ausreiseformalitäten  
Visakosten für Schweizer, österreichische und deutsche Staatsbürger  
Kundengeldabsicherung bei der Swiss Travel Security  

Nicht eingeschlossene Leistungen  

Reise- & Stornoversicherung  
Hotel-Aufzahlungen für Suiten/Villen  
Persönliche Ausgaben (Minibar, Wäscheservice, Souvenirs, Telefonkosten etc.)  
Leistungen, die nicht unter „eingeschlossene Leistungen“ angeführt sind  
Eventuelle Treibstoffpreiserhöhung  
Fakultative Ausflüge  
Gepäckservice von der Heimatadresse vom/zum Flughafen  

ANMELDUNGEN

Ab sofort möglich!  

Veranstalter:  

HL Travel swiss 
Lindenhofstrasse 34,  
4052 Basel 
office@hltravel.ch 
office@hltravel.at

KONTAKT

Kontaktieren Sie uns bei
Fragen oder Buchungswunsch
T +41 (0) 61 271 4730
Mo. - Fr. 900 - 1800 Uhr

PDF Reiseprogramm herunterladen

Preis- u. Leistungsänderungen, Rechen- u. Tippfehler sowie Tarif- und Kursänderungen sind vorbehalten.